Makro-Fotografie

Aus den vielen kleinen und großen Büchern zur Makro-Fotografie haben es mir zwei Bände angetan, die sich für mich vom Rest deutlich abheben.

Diese anderen bleiben entweder – trotz (oder wegen) üppigster Bebilderung – an der Oberfläche, oder sie bestehen aus Sammlungen von Schritt-für-Schritt-Anleitungen, bei denen sich das große Ganze  nicht erschließt.

Makrofotografie

Die große Fotoschule

Björn K. Langlotz

372 Seiten, in Farbe, fester Einband

Rheinwerk, 3. Auflage 2013

ISBN 978-3-8362-2389-8 (Print)

Print 39,90 EUR (Nur noch antiquarisch!)

E-Book 35,90 EUR


Makrofotografie

Gestaltung, Licht und Technik in Natur und Studio

Cyrill Harnischmacher

334 Seiten, komplett in Farbe, fester Einband

dpunkt, 2014

ISBN: 978-3-86490-086-0 (Print)

Print 36,90 EUR

E-Book 29,99


Unterschiedlich aufgemacht, ist beiden gemeinsam, dass sie sich sehr tiefgehend mit dem Thema auseinandersetzen. Für beide Bücher sollte man die Grundlagen der Fotografie beherrschen, denn in diese wird hier nicht eingeführt! Auf das Spezialgebiet Makrofotografie bezogen wird sowohl der Makro-Anfänger an das Thema herangeführt, wie auch der Fortgeschrittene angeregt, neue Herangehensweisen zu wagen. 

 

Langlotz' Buch ist ein wenig text-, Harnischmachers fotolastiger. Die Fotos sind in beiden Fällen von sehr hoher Qualität und belegen das in den Texten Geschriebene sehr gut, sind also nicht nur zum Selbstzweck beigepackt. In beiden Bänden dominiert Naturfotografie, bei Langlotz noch etwas deutlicher als bei Harnischmacher. Im Gegensatz zu anderen Rezensenten sehe ich das nicht als Nachteil an, denn die Erkenntnisse (so sie sich denn beim geneigten Leser einstellen) lassen sich bequem auf andere Gebiete übertragen.  

 

In beiden Büchern findet sich der Hinweis darauf, speziell benötigte Makro-Utensilien und -Zubehör selbst zu bauen. Vieles ist weder schwierig noch zeitaufwändig, ganz nebenbei kann man oft auch viel Geld sparen. Konsequenterweise finden sich in beiden Büchern konkrete Anregungen und Anleitungen für den Selbstbau. Kleine Anmerkung für gleichzeitig Panorama-Fotografie-Interessierte: Bei geschickter Auslegung des Makro-Zubehörs für Kamera und Stativ kann man dieses sowohl für die Makro- wie für die Panorama-Fotografie nutzen und sich als Hobby-Fotograf u. U. den Kauf eines speziellen, teuren Panorama-Kopfes ersparen! In Harnischmachers Buch findet sich zusätzlich zum reinen Fotozubehör eine umfangreiche Liste hilfreicher Utensilien für die Makrofotografie, an die man sonst oft nicht denkt.

 

In Langlotz' Buch finden sich zahlreiche, vom Fließtext abgesetze Blöcke mit mathematischen Grundlagen; alles sehr gut verständlich und nachvollziehbar dargeboten! Das braucht man sicher nicht jedesmal, wenn man ein gutes Makro-Foto schießen möchte, ist aber sehr hilfreich, wenn man die Makrofotografie wirklich durchschauen und die Grenzen seiner Ausrüstung verstehen möchte. Im Angebot aktueller Makrofotografie-Bücher ist die Ausführlichkeit und Tiefe dieses Bereiches zur Zeit echtes Alleinstellungsmerkmal. 

 

Wenn ich auch unterm Strich Langlotz mit geringem Vorsprung vorne sehe, kaufte ich am Ende meiner Recherche beide Bücher, weil sie sich sehr gut ergänzen.